• 2 Jahre Gewährleistung
  • Schnelle Lieferung
  • Top Qualitat
  • SSL Verschlüsselung

Warum brennen manche Zigaretten schneller ab, als andere?

Welche Faktoren entscheiden, wie lange eine Zigarette brennt?

Im Großen und Ganzen können drei Parameter gennant werden, die entscheiden wie lange deine Zigarette brennt:

  • Feuchtigkeit des Tabaks
  • Tabakdichte
  • Brennverhalten des Papiers

Einfluss der Feuchtigkeit des Tabaks

Wenn es darum geht beim Selbststopfen Zigaretten zu erhalten, die optimal abbrennen, ist es entscheidend, dass der gewählte Tabak nicht zu trocken ist. Ist der Tabak zu trocken, wird deine Zigarette auch sehr schnell abbrennen und sicher nicht die Qualität ausweisen, die man von einer Industriezigarette erwarten kann. Wann genau ist also ein Tabak zu trocken und was kann man dagegen tun?

Bereits beim Kauf deines Tabaks kannst du dich entscheiden ob du lieber Volumentabak oder den feuchteren Feinschnitt Tabak nutzen willst. Die Vor- und Nachteile dieser Tabaksorten werden wir in einem eigenen Blog noch besprechen. 

Allgemein kann man aber sagen, dass Tabak im laufe der Zeit austrocknen wird, wenn er nicht gut gelagert wird. So ist es besonders wichtig, dass du deinen Tabak optimal lagerst. Ganz wichtig ist hier, dass du ihn möglichst luftdicht verschließt. 

Wenn du einmal etwas mehr Zeit hast empfiehlt es sich auch, den frisch gekauften Tabak sofort komplett zu Zigaretten zu verarbeiten. Aber auch für fertige Zigaretten gilt, dass sie möglichst luftdicht verwahrt werden müssen. Der Königsweg wäre hier natürlich ein Humidor, von dem du vielleicht schon im Zusammenhang mit Zigarren gehört haben könntest. 

Aber auch wenn die deine Zigaretten oder dein Tabak dir einmal ausgetrocknet sind, ist noch nicht alles verloren. Tabak lässt sich wiederbeleben! Ein gutes Haushaltsmittel ist hier zum Beispiel der Apfel. Den trockenen Tabak einfach gemeinsam mit ein paar Apfelstücken in eine Dose und er wird bald wieder feucht genug sein, um wieder Zigaretten damit zu stopfen. 

Einfluss der Tabakdichte auf die Brenndauer der Zigarette

Neben der Feuchtigkeit des Tabaks ist die Dichte, also die Menge des Tabaks die du zum Stopfen deiner Zigarette verwendest entscheidend. Wobei zu sagen ist, dass die Dichte eigentlich auch direkt von der Feuchtigkeit des Tabaks abhängt. Ist dein Tabak zu trocken und zu bröselig, wirst du nicht die gewünschte Dicht erreichen und deine Zigaretten werden sehr schnell abbrennen. Hat dein Tabak aber die richtige Feuchtigkeit musst du dir um die Dichte deiner Zigaretten keine sorgen mehr machen sobald du dir eine elektrische Stopfmaschine von Powerfiller zugelegt hast. Bereits die Einstiegsmodelle erlauben es dir nämlich die gewünschte Tabakdichte ganz einfach einzustellen. 

Generell gilt: Deine selbstgestopften Zigaretten werden umso länger brennen, je dichter du sie stopfst. Wir empfehlen dir aber dich langsam vorzuarbeiten und nicht sofort die höchste Stufe deiner Maschine zu wählen, da das Papier deiner Zigarettenhülse sonst leicht reißen kann.

Brennverhalten des Papiers deiner Filterhülsen

Die Welt der Filterhülsen ist vielfältig. Gibt es die beste Filterhülse? Wohl kaum. Hier geht es vor allem um persönliche Vorlieben. Es gibt jedoch mittlerweile von sehr vielen Herstellern Hülsen mit einem „extra-langsamen Brennverhalten“. Hast du also das Gefühl deine Hülsen brennen zu schnell ab, könnte es sich auf jeden Fall lohnen einmal zu überprüfen ob deine Hülsen dieser Kategorie entsprechen. Wenn nicht dann proben es doch mal aus! 

Wie bereits erwähnt gibt es viele verscheiden Ausführungen von Filterhülsen. Du kannst aus einem großen Spektrum an Längen und Dicken wählen. Wir können die zwar nicht sagen, welche Hülse jetzt für dich die Beste ist, das kannst nur du! Wir können dir aber versichern, dass alle unsrer Zigarettenstopfmaschinen mit allen handelsüblichen Zigarettenhülsen fertig werden. Deiner Kreativität steht also nichts mehr im Weg!

 

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.